Wo brau­chen Sie ge­ra­de Un­ter­stüt­zung?

Ich hei­ße Pe­ter Car­tus,

und ich zei­ge Ih­nen, wie Sie die An­zahl der Feh­ler in Ih­rem Ver­ant­wor­tungs­be­reich end­lich in den Griff be­kom­men kön­nen.

Da­mit Sie zu­künf­tig we­ni­ger Stress ha­ben. Mit Ihen Mit­ar­bei­tern und vor al­lem mit Ih­rem Chef.

Weil der von den vie­len Feu­er­wehr­ak­tio­nen und den ho­hen Nach­ar­beits­kos­te in Ih­rem Be­reich über­haupt nicht be­geis­tert ist.

Oder sind Sie als QS‑, Lean‑, HSE-Ma­na­ger usw. häu­fig mit der Un­ter­su­chung von Vor­fäl­len be­schäf­tigt und lan­den in der Re­gel im­mer bei der ei­nen Haupt­ur­sa­che “Mit­ar­bei­ter­feh­ler”? Ha­ben aber so ein Bauch­ge­fühl, dass da noch an­de­re Din­ge als Ur­sa­che im Spiel sein könn­ten, die Sie aber nicht fas­sen kön­nen?

Peter Cartus, Human Factor Experte

Auf all das habe ich Ant­wor­ten -

… denn ich ken­ne mich mit dem The­ma “Pro­blem- und Er­eig­nis­ana­ly­se we­gen mensch­li­chen Feh­lern” bes­tens aus.

Nach meh­re­ren Jah­ren als Füh­rungs­kraft in Pro­duk­ti­on, In­dus­tri­al En­gi­nee­ring, Or­ga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lung und als Six Sig­ma Mas­ter Black Belt be­schäf­ti­ge ich mich seit über 10 Jah­ren  in­ten­siv mit den The­men “Struk­tu­rier­te Pro­blem- und Er­eig­nis­ana­ly­se” und “Hu­man Fac­tors”.

War­um tue ich das was ich ma­che

Ich be­fä­hi­ge Fer­ti­gungs­meis­ter, Team­lei­ter, usw., die Feh­ler­ra­te in ih­rem Ver­ant­wor­tugs­be­reich si­gni­fi­kant sen­ken zu kön­nen.

Weil ich ge­se­hen habe, wie schwer sich Füh­rungs­kräf­te tun, wenn es um die Ur­sa­chen­ana­ly­se von Mit­ar­bei­tern geht. Sie ha­ben es schlicht nicht ge­lernt, wie sie in so ei­nem Fal­le struk­tu­riert und sys­te­ma­tisch vor­ge­hen müs­sen.

90% der Pro­ble­me wer­den zwar durch Feh­ler von Mit­ar­bei­tern ver­ur­sacht. Aber, die Feh­ler­for­schung der letz­ten Jahr­zehn­te hat ge­zeigt: Mit­ar­bei­ter­feh­ler sind nicht die “Root Cau­se” bzw. Haupt­ur­sa­chen.

Da sind noch an­de­re Din­ge im Spiel. Ich kann Ih­nen zei­gen, wie Sie die wah­ren Ur­sa­chen für Mit­ar­bei­ter­feh­ler iden­ti­fi­zie­ren und eli­mi­nie­ren kön­nen.

Und was ist mit den et­was kom­ple­xe­ren Pro­ble­men mit mensch­li­chem Ver­sa­gen?

Hier kann ich den Pro­blem­lö­sungs­spe­zia­lis­ten zei­gen, wie man sys­te­ma­tisch und struk­tu­riert eine sog. Er­eig­nis­ana­ly­se in An­leh­nung an die VDI 4006 Blatt 3 durch­führt.

Das dürf­te vor al­lem für die­je­ni­gen in­ter­es­sant sein, die bis­her Vor­fäl­le we­gen Mit­ar­bei­ter­feh­lern un­ter­sucht ha­ben. Mit den klas­si­schen QM- und Kai­zen-Werk­zeu­gen wie z.B. der 5xWarum?-Fragetechnik, dem Fisch­grä­ten­dia­gramm, den Six Sig­ma-Werk­zeu­gen usw..

Und fest­stel­len muss­ten, dass sich die Ver­bes­se­rungs­maß­nah­men mehr an den Sym­pto­men als an den wah­ren Ur­sa­chen ori­en­tier­ten. Und des­halb in vie­len Fäl­len auch nicht wirk­sam, ge­schwei­ge denn nach­hal­tig wa­ren.

Ich muss­te nach mei­ner Six Sig­ma-Aus­bil­dung auch die schmerz­haf­te Er­fah­rung ma­chen, dass Er­eig­nis­ana­ly­sen ganz an­ders ab­lau­fen müs­sen, als die Lö­sung chro­ni­scher Pro­ble­me. Wie z.B. die Sen­kung der Nach­ar­beits­kos­ten oder der Un­fall­ra­te usw.

War­um wol­len Sie nicht von den Feh­lern an­de­rer ler­nen, an­statt sie un­be­dingt selbst zu ma­chen?

Und ich kann Ih­nen vie­le Tipps ge­ben, da­mit Ihre Vor­fall­un­ter­su­chun­gen zu­künf­tig nicht mehr so lan­ge dau­ern wie heu­te. Ich Chef wird be­geis­tert sein.

DIE NEUESTEN BLOGBEITRÄGE ZUM THEMANULL-FEHLER-MANAGEMENT

  • Null-Fehler-Management-Fehlerkultur

10 Merk­ma­le, an de­nen Sie Un­ter­neh­men mit ei­ner po­si­ti­ven Feh­ler­kul­tur er­ken­nen

22. Juli 2020|2 Kom­men­ta­re

Viel­leicht ken­nen Sie die­se An­ek­do­te. Der Stahl-Ma­gnat An­drew Car­ne­gie zi­tier­te in den 30er Jah­ren ei­nen neu­en Ma­na­ger, der (noch in der Pro­be­zeit) eine fal­sche Ent­schei­dung ge­trof­fen hat­te, wel­che die Fir­ma eine Mil­li­on Dol­lar kos­te­te, zu […]

Ihre Feh­ler­ver­mei­dungs­stra­te­gie, ein to­tes Pferd?

16. Juli 2020|0 Kom­men­ta­re

Ha­ben Sie Ihre Feh­ler­ver­mei­dungs­stra­te­gie zu Tode ge­rit­ten? Und sind des­halb da­bei, Ihre bis­he­ri­gen Maß­nah­men für eine kon­struk­ti­ve Feh­ler­kul­tur und ein wirk­sa­mes Feh­ler­ma­nage­ment zu über­den­ken? Weil Sie fest­ge­stellt ha­ben, dass die An­zahl der Mit­ar­bei­ter­feh­ler mit […]

4 Tipps, wie Sie mit ei­ner ver­bes­ser­ten Kom­mu­ni­ka­ti­on Feh­ler von Mit­ar­bei­tern ver­mei­den kön­nen.

2. April 2020|0 Kom­men­ta­re

Sind Sie da­bei, Ihr Feh­ler­ma­nage­ment wei­ter­zu­ent­wi­ckeln? Dann be­schäf­ti­gen Sie sich wahr­schein­lich auch mit dem The­ma “Feh­ler ver­mei­den”. Wel­chen ka­ta­stro­pha­len Ein­fluss eine man­geln­de Kom­mu­ni­ka­ti­on auf mensch­li­che Hand­lun­gen ha­ben kann, schil­dert das fol­gen­de Bei­spiel: Am 27. […]

Wenn Sie sich schon mal ein­le­sen wol­len

DIE SCHRITT-FÜR-SCHRITT-ANLEITUNG FÜR EINE ERFOLGREICHE FEHLERURSACHENANALYSE

Mit die­sem kos­ten­lo­sen Hand­buch er­hal­ten Sie ei­nen ro­ten Fa­den für eine Feh­ler­ur­sa­chen­ana­ly­se, …

  • die nicht nach Schul­di­gen sucht, son­dern sich in­ten­siv mit der „Ver­ket­tung der un­glück­li­chen Um­stän­de“ be­fasst,
  • die nicht bei dem Feh­ler des Mit­ar­bei­ters auf­hört „War­um?“ zu fra­gen, son­dern mit den „Warum?“-Fragen dort erst an­fängt,
  • mit der die wirk­lich re­le­van­ten Ein­fluss­fak­to­ren, die so­ge­nann­ten la­ten­ten Ur­sa­chen iden­ti­fi­ziert wer­den, die zum Feh­ler ge­führt ha­ben: z.B. durch die per­sön­li­che Leis­tungs­fä­hig­keit und Qua­li­fi­ka­ti­on des be­tref­fen­den Mit­ar­bei­ters, die Ar­beits­platz­be­din­gun­gen, die Pro­zess­ab­läu­fe, die Zu­sam­men­ar­beit und das Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ver­hal­ten, usw.,

In der kos­ten­lo­sen EX­CEL-Ar­beits­map­pe kön­nen Sie eine ge­sam­te Ein­zel­fall­ana­ly­se do­ku­men­tie­ren. Sie brau­chen sich kei­ne teu­re Soft­ware zu kau­fen.

EXCEL-Arbeitsmappe -Einzelfalluntersuchung

EX­CEL-Ar­beits­map­pe ‑Ein­zel­fall­ana­ly­se

Mel­den Sie sich zu mei­nem kos­ten­frei­en News­let­ter und blei­ben in­for­miert über Neu­ig­kei­ten zum The­ma “Feh­ler­ma­nage­ment” auf mei­ner Web­sei­te.

In un­re­gel­mä­ßi­gen Ab­stän­den er­hal­ten Sie In­for­ma­tio­nen über neue We­bi­na­re, Live-On­line-Trai­nings und On­line-Work­shops.

Si­chern Sie sich als Dan­ke­schön mein E‑Book und eine EX­CEL-Ar­beits­map­pe für die Do­ku­men­ta­ti­on ei­ner kom­plet­ten Ein­zel­fall-Un­ter­su­chung.

Auch ich has­se Spam. Sie kön­nen Sich des­halb je­der­zeit wie­der ab­mel­den. In je­der E‑Mail fin­den Sie ei­nen ent­spre­chen­den Ab­mel­de­link.

Jetzt sind Sie am Zug!

Null-Fehler-Management-Start

Wol­len Sie jetzt schon Nä­gel mit Köp­fen ma­chen und sich ei­nen er­fah­re­nen Pro­blem­lö­sungs­spe­zia­lis­ten ins Haus ho­len?

Weil z.B. ein Ar­beits­un­fall oder ein kom­ple­xes Qua­li­täts­pro­blem we­gen ei­nes Mit­ar­bei­ter­feh­lers un­ter­sucht wer­den muss?

Oder weil Sie schlicht und ein­fach die Pro­blem­lö­sungs­kom­pe­tenz Ih­rer Leu­te auch him Um­gang mit Mit­ar­bei­ter­feh­lern ver­bes­sern wol­len?

Wenn Sie sich heu­te mel­den, kön­nen wir über­mor­gen mit der Aus­ar­bei­tung ei­nes Pro­gramms star­ten.

Üb­ri­gens, egal wo Sie Ih­ren Un­ter­neh­mens­sitz ha­ben: wir kön­nen das al­les auch on­line durch­füh­ren.

Schrei­ben Sie mir, wo Ih­nen der Schuh drückt!

Oder, falls es drin­gend ist, ru­fen Sie mich ein­fach di­rekt an:

0176 47 8040 74