Lade Veranstaltungen
Die­se Ver­an­stal­tung hat be­reits statt­ge­fun­den.

Null-Fehler-Management-direkte-und-latente-Fehler

Hu­man Fac­tors — die un­sicht­ba­ren Ein­fluss­fak­to­ren auf Mit­ar­bei­ter­feh­ler
Ter­min 1. Juli 2020, 10:00 — 11:30 Uhr

Wie Sie die wirk­lich re­le­van­ten Ur­sa­chen von Mit­ar­bei­ter­feh­lern iden­ti­fi­zie­ren und die Feh­ler­ra­te in Ih­rem Ver­ant­wor­tungs­be­reich si­gni­fi­kant sen­ken kön­nen.

Ein Feh­ler ist schnell pas­siert. Selbst die bes­ten Mit­ar­bei­ter fäl­len auch mal Ent­schei­dun­gen, die sich im Nach­hin­ein als falsch her­aus­stel­len. Oder Mit­ar­bei­ter ver­sto­ßen ge­gen Re­geln, ha­ben aber die ne­ga­ti­ven Kon­se­quen­zen nicht ge­nü­gend be­ach­tet.

Wenn Sie zu­künf­tig selbst we­ni­ger Feh­ler ma­chen wol­len oder die Feh­ler­ra­te Ih­rer Mit­ar­bei­ter si­gni­fi­kant sen­ken müs­sen, soll­ten Sie sich ein­mal mit dem The­ma „Hu­man Fac­tors“ be­schäf­ti­gen.

Die Feh­ler­for­schung der letz­ten Jahr­zehn­te in Hoch­zu­ver­läs­sig­keits­or­ga­ni­sa­tio­nen hat näm­lich her­aus­ge­fun­den:

Mensch­li­che Feh­ler sind nie die Ur­sa­che von Pro­ble­men, son­dern im­mer das Er­geb­nis von Schwach­stel­len im Ar­beits­sys­tem und in den vor­ge­la­ger­ten Pro­zes­sen.”

Null-Fehler-Management-Einflussfaktoren-auf-menschliche-Fehler

Men­schen sind zwar in 80% der Fäl­le im­mer der di­rek­te Ver­ur­sa­cher von Pro­ble­men. Aber 70%  der Ein­fluss­fak­to­ren, war­um die­se Feh­ler pas­sie­ren, lie­gen im Ver­ant­wor­tungs­be­reich der Or­ga­ni­sa­ti­on. Also auch in Ih­rem Ver­ant­wor­tungs­be­reich als Füh­rungs­kraft.

Die gute Nach­richt:

Wenn Sie die­se „Hu­man Fac­tors“ ken­nen, also die Ein­fluss­fak­to­ren in der Or­ga­ni­sa­ti­on, dem Füh­rungs­ver­hal­ten, der Kom­mu­ni­ka­ti­on, in den vor­ge­la­ger­ten Pro­zes­sen usw., dann kön­nen Sie ak­tiv et­was un­ter­neh­men.

Sie ha­ben es also in der Hand, zu­künf­tig das Ri­si­ko für die klei­nen oder gro­ßen Ka­ta­stro­phen zu re­du­zie­ren.

In die­sem kos­ten­lo­sen We­bi­nar zei­ge ich Ih­nen, wel­che „Hu­man Fac­tors“ Sie ken­nen soll­ten und wel­che Fra­gen Sie stel­len müs­sen, wenn Sie Vor­fäl­le we­gen Mit­ar­bei­ter­feh­lern un­ter­su­chen.

Pro­gramm

60 min: We­bi­nar “Hu­man Fac­tors — die un­sicht­ba­ren Ein­fluss­fak­to­ren auf Mit­ar­bei­ter­feh­ler”

30 min: Fra­gen und Ant­wor­ten rund um das The­ma “Aus Feh­lern ler­nen — Feh­ler ver­mei­den”

Was ha­ben Sie da­von?

Nach dem We­bi­nar wis­sen Sie …

  • wel­che Hu­man Fac­tors, bzw. Ein­fluss­fak­to­ren in Ih­rer Or­ga­ni­sa­ti­on, Ih­ren Pro­zes­sen und Ab­läu­fen ei­ge­ne und Mit­ar­bei­ter­feh­ler be­güns­ti­gen.
  • wie Sie bei ei­nem un­er­wünsch­ten Vor­fall die­se Ein­fluss­fak­to­ren in den re­le­van­ten Ur­­sa­che-Wir­­kungs­­­ke­t­­ten  iden­ti­fi­zie­ren.
  • wie Sie mit dem Wis­sen über die Hu­man Fac­tors das Ri­si­ko für Mit­ar­bei­ter­feh­ler zu­künf­tig mi­ni­mie­ren kön­nen.
  • wie der zeit­li­che Auf­wand zur Un­ter­su­chung von Mit­ar­bei­ter­feh­lern dras­tisch re­du­ziert wer­den kann.

Für wen eig­net sich die­ses We­bi­nar?

  • Füh­rungs­kräf­te
  • QM-Ma­­na­­ger
  • Lean Ma­na­ger
  • HSE-Ma­­na­­ger, Fach­kräf­te für Ar­beits­si­cher­heit
  • Mas­ter Black Belts, Black Belts, Green Belts
  • Alle an­de­ren, die das The­ma “Um­gang mit Feh­lern” in­ter­es­siert

Ja, das will ich nicht ver­pas­sen!

Wich­tig: Mit Ih­rer An­mel­dung er­klä­ren Sie sich da­mit ein­ver­stan­den, dass Ihre Da­ten ge­spei­chert und ver­ar­bei­tet wer­den. Mit der Ein­tra­gung ak­zep­tie­ren Sie den Da­ten­schutz­er­klä­rung . In un­re­gel­mä­ßi­gen Ab­stän­den er­hal­ten Sie Neu­ig­kei­ten und Tipps, wie Sie aus Feh­lern ler­nen und Feh­ler ver­mei­den kön­nen. Zu­sätz­lich sind Sie die Ers­ten, die über neue On­­li­ne-Ver­­an­stal­­tun­­­gen in­for­miert wer­den.

Auch ich has­se Spam. Sie kön­nen sich mit ei­nem Klick je­der­zeit wie­der vom News­let­ter ab­mel­den. 

Hier kön­nen Sie sich eine Kurz­an­lei­tung für We­bi­na­re auf der Platt­form Li­ve­We­bi­nar her­un­ter­la­den.

 

An­lei­tung We­bi­na­re mit Li­ve­We­bi­nar (6 Down­loads)