Lade Veranstaltungen
Die­se Ver­an­stal­tung hat be­reits statt­ge­fun­den.

Um was geht es?

Die­ses We­bi­nar ist der Auf­takt zu ei­ner Se­rie von We­bi­na­ren zum The­ma “Null-Feh­­ler-Ma­­na­ge­­ment”.

Ich ma­che Sie mit den Me­tho­den, Prin­zi­pi­en und Werk­zeu­gen ver­traut, die Sie aus mei­ner Er­fah­rung für ein wirk­sa­mes Feh­ler­ma­nage­ment nut­zen soll­ten.

Wenn Sie also die ers­ten Er­fah­run­gen mit ei­ner kon­struk­ti­ven Feh­ler­kul­tur ge­sam­melt ha­ben, wäre dies jetzt der kon­se­quen­te nächs­te Schritt.

Denn jetzt brau­chen Sie noch das Wis­sen, wie man mit un­er­wünsch­ten Vor­fäl­len we­gen Mit­ar­bei­ter­feh­lern in der Pra­xis um­geht.

Da­mit das „Ler­nen aus Feh­lern“ kei­ne Flos­kel bleibt.

Das ist ver­gleich­bar mit der Teil­nah­me am Stra­ßen­ver­kehr: es nützt nichts, al­lei­ne den Wil­len und die theo­re­ti­schen Kennt­nis­se über Ver­kehrs­vor­schrif­ten zu ha­ben, um am Stra­ßen­ver­kehr teil­zu­neh­men (–> Feh­ler­kul­tur).

Sie müs­sen es auch prak­tisch be­herr­schen, ein Fahr­zeug durch den Ver­kehr zu steu­ern. Und zwar un­fall­frei — trotz ei­ge­ner Feh­ler und den Feh­lern von an­de­ren.

Wo­mit wir beim The­ma „Null-Feh­­ler-Ma­­na­ge­­ment“ an­ge­langt sind.

Wie ge­hen wir vor?

In die­sem We­bi­nar er­hal­ten Sie ei­nen ers­ten Über­blick über die ver­schie­de­nen Ur­sa­chen von mensch­li­chen Feh­lern. Die­se müs­sen Sie un­be­dingt ken­nen, wenn Sie in eine ziel­füh­ren­de Dis­kus­si­on über Feh­ler­ur­sa­chen nach ei­nem Vor­fall ein­stei­gen wol­len.

Und das sind die Fra­gen, mit de­nen wir uns in dem We­bi­nar be­schäf­ti­gen wer­den:

  • War­um ma­chen Men­schen Feh­ler?
  • War­um pas­sie­ren Miss­ge­schi­cke und Irr­tü­mer?
  • War­um drü­cken Men­schen un­be­wusst den fal­schen Knopf?
  • War­um ver­hal­ten sich Men­schen in be­stimm­ten Si­tua­tio­nen so und nicht an­ders?
  • War­um ver­sto­ßen Men­schen be­wusst ge­gen Re­geln?
  • War­um neh­men Men­schen z.B. auch Ar­beits­un­fäl­le oder an­de­re (un­an­ge­neh­me) Kon­se­quen­zen in Kauf?

Was ha­ben Sie da­von?

Nach dem We­bi­nar ha­ben Sie ei­nen ers­ten Über­blick, war­um Men­schen in be­stimm­ten Si­tua­tio­nen das tun was sie ma­chen.

Sie wis­sen jetzt war­um Feh­ler pas­sie­ren. Sie kön­nen zu­künf­tig bei ei­ner Un­ter­su­chung nach ei­nem Mit­ar­bei­ter­feh­ler die rich­ti­gen Fra­gen stel­len. Das hilft un­ge­mein, Dis­kus­sio­nen über Feh­ler­ur­sa­chen schnell auf den Punkt zu brin­gen, an­statt sich in lang­at­mi­gen Dis­kus­sio­nen über Ne­ben­kriegs­schau­plät­ze zu ver­lie­ren.

Zu­sätz­lich er­mög­licht Ih­nen die­ses Wis­sen ein sou­ve­rä­nes Auf­tre­ten im Um­gang mit Feh­lern. Mit den ei­ge­nen und de­nen Ih­rer Mit­ar­bei­ter. Weil Sie jetzt mit Ih­ren Mit­ar­bei­tern und Kol­le­gen of­fen und kon­struk­tiv über Feh­ler und de­ren wirk­li­chen Ur­sa­chen spre­chen kön­nen. Auch das zeit­in­ten­si­ve und er­mü­den­de Re­den um den hei­ßen Brei hat da­mit ein Ende.

Und Sie wer­den nach die­sem We­bi­nar auch schon die ers­ten Stra­te­gien zur Ver­mei­dung von Feh­lern in Ih­rem Ver­ant­wor­tungs­be­reich pla­nen und um­set­zen kön­nen. Weil Sie jetzt die rich­ti­gen Stell­he­bel für Ver­bes­se­rungs­maß­nah­men iden­ti­fi­zie­ren kön­nen. Und nicht mehr auf das „Tri­al-and-Er­ror-Prin­­zip“ an­ge­wie­sen sind.

Für wen eig­net sich die­ses We­bi­nar?

Für alle, die nach un­er­wünsch­ten Vor­fäl­len die Ur­sa­chen ana­ly­sie­ren und Ver­bes­se­rungs­maß­nah­men ent­wi­ckeln müs­sen:

  • Füh­rungs­kräf­te
  • QM-Ma­­na­­ger
  • Lean Ma­na­ger
  • HSE-Ma­­na­­ger, Fach­kräf­te für Ar­beits­si­cher­heit
  • Mas­ter Black Belts, Black Belts, Green Belts

Soll­ten Sie an die­sem Ter­min kei­ne Zeit ha­ben, dann kön­nen Sie auch an dem Aus­weich­ter­min am 19. Mai 2020, 18:00 — 19:00 Uhr noch teil­neh­men.

Wer führt die­ses We­bi­nar durch?

Peter Cartus, Human Factor Experte

Hier kön­nen Sie noch mehr über mich er­fah­ren:

Feh­­ler­­ma­­na­ge­­ment-Ex­­per­­te Pe­ter Car­tus

un­ter­stützt Un­ter­neh­men, die An­zahl von Ar­beits­un­fäl­len und sons­ti­gen un­er­wünsch­ten Vor­fäl­len we­gen Mit­ar­bei­ter­feh­lern si­gni­fi­kant zu sen­ken.
Nach meh­re­ren Jah­ren als Füh­rungs­kraft in Pro­duk­ti­on, In­dus­tri­al En­gi­nee­ring, Or­ga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lung und Pro­jekt­ma­nage­ment (Six Sig­ma Black Belt) be­schäf­tigt er sich seit über 10 Jah­ren  haupt­säch­lich mit den The­men “Struk­tu­rier­te Pro­blem­lö­sung” und “Hu­man Fac­tor”.
Er hat vie­le Black Belts, Füh­rungs­kräf­te und Pro­blem­lö­sungs­spe­zia­lis­ten ge­coacht. Da­mit sie nicht nur Ur­sa­chen­ana­ly­sen bei chro­ni­schen und tech­ni­schen Pro­ble­men, son­dern spe­zi­ell auch Vor­fäl­le we­gen Mit­ar­bei­ter­feh­lern sys­te­ma­tisch und struk­tu­riert un­ter­su­chen kön­nen. Um dann mit die­sem Wis­sen wirk­sa­me und nach­hal­ti­ge Ver­bes­se­rungs­maß­nah­men zu ent­wi­ckeln und um­zu­set­zen.

Zum kos­ten­lo­sen We­bi­nar

am 13.5.2020, 10:00 — 11:00 Uhr

an­mel­den

Der Aus­weich­ter­min am 19.5.2020, 18:00 — 19:00 Uhr passt bes­ser?

Noch ein tech­ni­scher Hin­weis:

Das We­bi­nar wird mit der Platt­form Li­ve­We­bi­nar durch­ge­führt. Das Gan­ze läuft über den Brow­ser. Es wird emp­foh­len, Chro­me zu nut­zen.

Es muss kei­ne Soft­ware her­un­ter­ge­la­den wer­den.