Sie müs­sen im Rah­men von Root Cau­se Ana­ly­sen Ge­sprä­che mit Mit­ar­bei­tern füh­ren, de­nen ein Feh­ler pas­siert ist?

Dann kann Ih­nen der Leit­fa­den für die Durch­füh­rung von In­ter­views im Rah­men von Root Cau­se Ana­ly­sen wei­ter­hel­fen, die wah­ren Ur­sa­chen von Pro­ble­men und Feh­lern zu erfahren.

La­den Sie sich hier den kos­ten­lo­sen Leit­fa­den herunter.

Füh­ren Sie jetzt Ge­sprä­che zur Feh­ler­ur­sa­chen­ana­ly­se durch, bei de­nen Sie die wah­ren Ur­sa­chen für ei­nen un­er­wünsch­ten Vor­fall erfahren.

Ma­chen Sie jetzt den nächs­ten Schritt, um Ihre Pro­blem­lö­sungs­kom­pe­tenz auf das nächs­te Le­vel zu heben.

In­halts­ver­zeich­nis

1 War­um sind In­ter­views zur Feh­ler­ur­sa­chen­ana­ly­se notwendig?
2 Be­vor Sie ein In­ter­view planen
3 Rah­men­be­din­gun­gen für das Interview
4 Ein In­ter­view vorbereiten
5 Das In­ter­view starten
6 Aspek­te des Interviews
7 Das In­ter­view abschließen
8 Aus dem Näh­käst­chen ei­nes Fehlermanagement-Experten

Der Down­load ist kos­ten­los, aber lei­der nicht umsonst :-).

In­dem Sie sich für mei­nen News­let­ter re­gis­trie­ren, er­hal­ten Sie nach dem Down­load in un­re­gel­mä­ßi­gen Ab­stän­den wei­te­re Tipps und In­for­ma­tio­nen rund um das The­men „Feh­ler­kul­tur“ und „Feh­ler­ma­nage­ment“: neue Blog­bei­trä­ge, Ter­mi­ne für We­bi­na­re und Trainings, …

Ihre Da­ten wer­den ab­so­lut ver­trau­lich be­han­delt und nicht an Drit­te weitergegeben.

Auch ich has­se Spam. Wenn Sie kei­ne In­ter­es­se mehr ha­ben, kön­nen Sie sich in je­dem News­let­ter mit nur ei­nem Klick wie­der abmelden.