Struk­tu­rier­te Feh­ler­ur­sa­chen­ana­ly­se bei Arbeitsunfällen

3. März 2022, 17:00 — 18:00 Uhr

Null-Fehler-Management-SigmaConsult-Fehlerursachenanalyse-Arbeitsunfall

Die Her­aus­for­de­rung bei der Un­ter­su­chung ei­nes Ar­beits­un­falls: War­um ist der Feh­ler passiert?

Bei der Ur­sa­chen­ana­ly­se von Ar­beits­un­fäl­len, Bei­na­he­un­fäl­len oder Ver­let­zun­gen kommt es nicht nur dar­auf an her­aus­zu­fin­den, war­um ein Vor­fall pas­siert ist. Das ist in der Re­gel schnell pas­siert: in ca. 80% al­ler Fäl­le han­delt es sich um Mit­ar­bei­ter, de­nen ein Feh­ler pas­siert ist.

Die Her­aus­for­de­rung ist des­halb jetzt zu ana­ly­sie­ren, war­um der Mit­ar­bei­ter in der je­wei­li­gen Si­tua­ti­on so und nicht an­ders ge­han­delt hat. Was wa­ren sei­ne Grün­de? War­um hat er die (fal­sche) Ent­schei­dung ge­trof­fen oder ge­gen eine Re­gel verstoßen?

Und um das zu klä­ren, kom­men Sie mit den Fra­gen nach der mög­li­chen Ur­sa­che mit ei­nem Fisch­grä­ten­dia­gramm nicht weiter.

Und es gibt auch in der Re­gel nicht die “eine Haupt­ur­sa­che” wenn Sie mit der “5xWarum?”-Fragetechnik losziehen.

Was Sie brau­chen sind ge­eig­ne­te Me­tho­den, Rou­ti­nen und Tech­ni­ken für die Un­ter­su­chung von ein­zel­nen Vor­fäl­len. Die Ur­sa­chen­ana­ly­se ei­nes Ar­beits­un­falls ist et­was an­de­res als die Lö­sung chro­ni­scher Pro­ble­me — bei de­nen das Fisch­grä­ten­dia­gramm wie­der­um ein gu­tes Tool ist, die Pro­blem­lö­sung zu starten.

Hier kön­nen Sie sich registrieren

Die We­bi­na­re wer­den mit der Platt­form Li­ve­We­bi­nar durch­ge­führt. Es muss kei­ne Ap­pli­ka­ti­on auf dei­nem Rech­ner in­stal­liert wer­den. Die Soft­ware ist brow­ser­ba­siert. Es wird emp­foh­len, mit Chro­me zu arbeiten.

Mit die­sem Link https://embed.archiebot.com/connection-tester kön­nen Sie Ihre In­ter­net-Ver­bin­dung, den Brow­ser, Ka­me­ra und Mi­kro­fon vor­ab überprüfen.

Dann soll­te jetzt al­les klap­pen. Falls es doch Pro­ble­me bei ei­nem Fir­men­rech­ner ge­ben soll­te, fra­gen Sie doch mal bei Ih­rer IT-Ab­tei­lung nach, ob der Link zur Li­ve­We­bi­nar-Platt­form nicht ge­blockt ist.